Ihre Rats-Apotheke in Bremervörde
ist für Sie da!

Sie und Ihre Gesundheit liegen uns am Herzen! Es ist uns ein großes Anliegen, Sie kompetent und ganzheitlich zu beraten. Deswegen bieten wir Ihnen professionellen Service in Ihrer Apotheke in Bremervörde. Wir informieren Sie nicht nur über Ihr Arzneimittel, sondern bieten Ihnen auch Alternativen wie homöopathische Medizin. Selbstverständlich können Sie bei uns Ihren Blutdruck messen lassen. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Eine unserer besondern Serviceleistungen ist auch der Verleih von medizinischen Geräten. Ihre Pharmazie hält für Sie Babywaagen, Milchpumpen und Inhalationsgeräte bereit. Wir beraten Sie gerne über die Funktionsweise und den Umgang mit dem entsprechenden Gerät.

Optimale Betreuung ist unser oberstes Ziel!

Das Team Ihrer Apotheke in Bremervörde möchte, dass Sie sich wohl und verstanden fühlen. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen in der Homöopathie und der Phytotherapie. Darüber hinaus liefern wir Ihr Medikament schnell und sicher in Bremervörde und Umgebung nach Hause. Ein weiteres Angebot Ihrer Apotheke ist eine professionelle und kompetente Ernährungsberatung. Ebenfalls halten wir für unsere Kunden auch ein großes Sortiment an Kosmetikprodukten bereit. Gerne verblistern wir auch Ihr Medikament, sprechen Sie uns auf diesen Service an!

Das Team Ihrer Apotheke in Bremervörde ist zu diesen Öffnungszeiten für Sie da:

Montag bis Freitag
08:00 bis 13:00 Uhr
und
14:30 bis 18:00 Uhr

Bei Notdienst sind wir von 08:00 bis 08:00 Uhr dienstbereit.

Bei Hintergrunddienst sind wir

Montag bis Freitag
durchgehend von 08:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
08:00 bis 13:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr
Sonn- und Feiertag
10:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr

für Sie da!

Das Team Ihrer Rats-Apotheke in Bremervörde freut sich auf Ihren Besuch und heißt Sie gerne persönlich willkommen!

Achtung! Der Vortrag "Homöopathie für Kinder" fängt um 19.00 an!!!

Zeit geändert!
 


News

Morbus Crohn: Woher kommen die Entzündungen?

Wissenschaftler haben drei Arten von Mikroorganismen entdeckt, die möglicherweise eine Rolle bei der Darmkrankheit Morbus Crohn spielen

Woher kommen die Entzündungen im Darm von Morbus-Crohn-Pa­tienten? Wissenschaftler haben jetzt drei neue Verdächtige: zwei Bakterien, E. coli und Serratia marcescens, sowie den Pilz Candida tropicalis, die als Trio einen Biofilm bilden. Dieser haftet an der Darmschleimwand und kann entzündliche Reaktionen ver­ursachen. Das berichtet ein internationales Forscherteam im Fachmagazin mBio

02.02.2017, Bildnachweis: W&B/Dr. Ulrike Möhle


Gesundheit: Aus der Hand lesen

Mit welcher Kraft ein Mensch einem anderen die Hand drückt, lässt anscheinend Aussagen auf dessen Gesundheitszustand zu. Das ergab zumindest eine Studie

Nicht die Lebenslinie zeigt die Zukunft eines Menschen – sondern sein Händedruck. Laut einer Studie lässt sich aus ihm das Risiko ableiten, frühzeitig zu sterben. Österreichische Forscher veröffentlichten entsprechende Werte im Fachmagazin PLOS One. Die Kraft des Händedrucks wurde dafür mit einem Dynamometer gemessen. Beispiel: Ein Mann zwischen 30 und 34 Jahren, der über 1,90 Meter groß ist, drückt im Schnitt mit 57 Kilo zu. Sinkt der Wert auf unter 49, ist das ein Hinweis auf ein erhöhtes Gesundheitsrisiko.

01.02.2017, Bildnachweis: Thinkstock/Fuse


Skifahren: Anfahrt ohne Übelkeit meistern

31.01.2017

Auf der Piste ist alles wunderbar, aber vorher im Auto wird es so manchem schlecht. Grund sind die kurvigen Straßen ins Skigebiet. Was hilft

Pisten hinunterwedeln finden viele wunderbar, die Anreise weniger. Denn viele Straßen zu Skigebieten schlängeln sich kurvenreiche Bergpässe hinauf. Damit einem dabei nicht übel wird, helfen ätherische Öle zum Schnuppern, zum Beispiel aus Pfefferminz und Ingwer. Pfefferminzöl entspannt, Ingwer wirkt gegen Übelkeit. Außerdem sollten Mitfahrer lieber aus dem Fenster schauen, als ein Buch zu lesen. So können sie Kurven vorher sehen – und natürlich die Winterlandschaft genießen.

31.01.2017, Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Thinkstock LLC



1